Firmengeschichte

Das Unternehmen LOCTITE entstand 1953 im Labor von Dr. Vernon Krieble im Keller des Trinity College in Hartford, Connecticut, USA. Dieser unternehmerische Chemieprofessor entwickelte ein Aushärteverzögerungssystem für einen einzigartigen Flüssigkunststoff, der unter Sauerstoffabschluss aushärtete -- ein anaerobes Dichtungsmaterial.

LOCTITE hatte seinen ersten offiziellen Auftritt in der Öffentlichkeit am 26. Juli 1956 im University Club in New York. Die Aussage, das uralte Problem mit losen Muttern und Schrauben in Maschinen und Geräten lösen zu können -- ein Problem, das die Kunden seit langem als unlösbar hingenommen hatten  - führte zu einem unglaublichen Strom von Anfragen.

In den 1960er Jahren wurden Cyanacrylate (auch CA oder Superkleber genannt) unter dem Markennamen LOCTITE entwickelt. Dabei handelt es sich um einkomponentige Industrieklebstoffe, die sehr schnell bei Raumtemperatur aushärten. Es folgten Silicone, Epoxidharze, Acrylate und die Entwicklung weiterer Generationen und Technologien im Bereich der anaeroben und Sofortklebstoffe unter dem Namen LOCTITE.

Von Anfang an hat LOCTITE sich immer und immer wieder Märkte erschlossen, indem man neue  Möglichkeiten und Chancen aufdeckte. Seit seiner Gründung mit einem Produkt, das ein "unlösbares" Problem lösbar machte, erzielte Loctite immer wieder Erfolge durch Innovation.

1997 wurde die Firma LOCTITE von Henkel übernommen; der Name LOCTITE bleibt als starke Marke erhalten.


Kontakt Österreich
Literatur