Flächendichtung

Eine Flächendichtung ist ein Dichtstoff der das Entweichen von Flüssigkeiten oder Gasen verhindert, indem der Dichtstoff undurchlässige Barrieren bildet. Die Loctite Flächendichtung ist ein selbstformender Dichtstoff, der die Flansche bei maximalem Flächenkontakt perfekt abdichtet und einen wirksamen Korrosionsschutz zwischen den Flanschen erzielt. Bei Flüssigkeitsdichtungen wird zwischen statischen und dynamischen Systemen unterschieden, abhängig davon, ob sich die Teile gegeneinander bewegen oder nicht.

Anforderungen an den Dichtstoff

Bei einer Flanschverbindung ist es besonders wichtig, dass der Dichtstoff über die gesamte Lebensdauer der Verbindung unversehrt und dicht bleibt.

Anwendungsgebiete:

  • Cured In Place: Dichtungen, die auf ein Substrat aufgebracht werden und direkt am Bestimmungsort zum Aushärten verbleiben.
  • Dichtungsbeschichtungen: Flüssiges oder halbfestes Material zur Abdichtung, Aufbereitung oder Beschichtung bzw. Sicherung von Dichtungen während der Montage.
  • Formed In Place: Dichtmaterial, das in flüssigem Zustand zwischen den zu dichtenden Teilen verpresst wird und dort aushärtet; durch Füllung von Zwischenräumen, Kratzern und Oberflächenunebenheiten wird so eine dauerhafte Dichtung erzielt.
  • Industriedichtungen: Breite Palette an Dicht- oder Füllmassen zur Verwendung zwischen Maschinenteilen oder bei Rohrverbindungen zur Verhinderung des Gas- oder Flüssigkeitsaustritts bei Produktionsprozessen.

Ihre Vorteile

  • Einkomponentig  Füllt Rautiefen – ohne Feinbearbeitung 
  • Kontrollierbare Toleranzen – Kein Nachziehen der Schrauben erforderlich 
  • Ausgezeichnete sofortige Dichtwirkung 
  • Verbindungen sind wieder lösbar

Kontakt Österreich
Literatur